Zero Waste News: Raus aus dem Plastikwahn - Plastikfasten jetzt!!

Am 14. Februar startet wieder die Fastenzeit. Üblicherweise verzichtet man in der Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern auf Genussmittel. Das Ziel ist, Dinge aus dem alltäglichen Leben durch Entbehrung wieder besser wertschätzen zu können. Dabei stehen Schokolade, Kaffee und Alkohol hoch im Kurs. Aber auch die Vermeidung von Plastik leistet einen wichtigen Beitrag gegen Rohstoffverschwendung und Klimabelastung! Weniger ist mehr!

Deshalb ruft der BUND zum „Plastikfasten“ auf! Das Ziel ist in der Fastenzeit bewusst mit unseren alltäglichen Plastikgebrauch umzugehen. Was und wie viel davon brauchen wir eigentlich? Und wo lässt sich Plastik tatsächlich vermeiden? Warum wir weniger von diesen Materialien verbrauchen sollten und die Gebrauchsdauer verlängern müssen ist, sonnenklar:
Mit 12,6 Millionen Tonnen verbraucht in Europa kein anderes Land soviel Plastik wie Deutschland – Tendenz steigend.3,6 Milliarden Plastiktüten werden in Deutschland jährlich verbraucht – mit einer Gebrauchsdauer von gerade einmal 25 Minuten. Die Kunststoffabfallmenge hat sich in Deutschland im Zeitraum von 1994 bis 2015 auf ca. 5,92 Millionen Tonnen pro Jahr verdoppelt. Und um noch mehr Fakten zu nennen: Über sechs Millionen Tonnen Müll – das meiste davon Plastik – landen jedes Jahr im Meer. Gründe gibt es reichlich - mit der Fastenzeit gibt es nun auch einen Anlass sich Plastik zu sparen.


BUND Blog: https://www.bund.net/chemie/achtung-plastik/plastikfasten/