Projekte und Initiativen

Auf die Plätze, fertig - weniger Müll!

Ob in Deiner Nachbarschaft oder im Internet, in Berlin können Dir viele Projekte, Initiativen und Läden auf Deinem Weg zu Zero Waste helfen. Sie wollen alle möglichen Gegenstände davor bewahren, im Müll zu landen. Defekter Toaster, ausgelesenes Buch oder ungenutztes Möbelstück - irgendwo wartet ein neues Zuhause für all die Dinge, die Du eigentlich wegschmeißen wolltest.
Gib einfach Deine Adresse oder Postleitzahl ein, um welchen Gegenstand es sich dreht und was Du damit vorhast. Oder gib die Begriffe in der Schlagwortsuche ein.
Mit dem Überblick über die passenden Adressen und aktuellen Veranstaltungen in Deiner Nähe findest Du Deinen Weg zu Zero Waste.

2 Einträge gefunden ZUR KARTE
WIR - Werkstudio im Richardkiez
6,5 km

WIR - Werkstudio im Richardkiez

Das Projekt "Näh- und Werk Studio" versteht sich als Ort für Begegnung, Lernen, Beschäftigung und Qualifizierung. Es bietet ein umfangreiches Bildungsangebot aus unterschiedlichen handwerklichen Bereichen an und stellt verschiedene Dienstleistungen für soziale Akteure, Projekte, Bildungseinrichtungen und die Bewohner im Quartier zur Verfügung.

Nähkurse: Dienstag 09:00-12:00 Uhr, Offene Nähwerkstatt: Donnerstag: 13:00-16:00 Uhr, Offene Werkstatt: Dienstag, Freitag: 14:00-18:00 Uhr, Sa 10:00-14:00 Uhr

weiterlesen
FairWertung, bewusst handeln

FairWertung, bewusst handeln

Wohin mit deinen alten Klamotten? Wo befindet sich die nächste seriöse Sammelstelle? Was passiert überhaupt mit Altkleidern? Frag die Suchmaschine von FairWertung und finde die Sammelstellen in deiner Nähe! 

FairWertung hat als erste Organisation im Altkleidermarkt Standards für eine faire und transparente Altkleidersammlung entwickelt. Darüber hinaus kontrolliert FairWertung die Wege des Sammelgutes der angeschlossenen Organisationen.

Der Verband informiert außerdem über Hintergründe und Zusammenhänge, aber auch über fragwürdige Praktiken auf dem Altkleidermarkt. FairWertung klärt zudem über den globalen Handel mit gebrauchter Kleidung auf und setzt sich für den Ausbau von Secondhand-Strukturen in Deutschland ein.

weiterlesen